Kategorien
Kochtopf

Craft-Beer

Vor zweieinhalb Wochen schenkte mir ein Cousin ein Fläschchen (0,33 l) Craft-Beer der Darmstädter Brauerei „Braustüb’l“. Heute machte es nun plöpp und ich testete es: vollmundig, richtig schön dunkel wie Kaffee und mit ausgesprochen seltenem, aber gutem Geschmack – nicht umsonst heißt es ja auch „Mokka Stout“ und hat 6,2% Volumenalkohol, gilt also also Starkbier.

Prost!

Von Ralf Simon

... arbeitet beim katholischen Hilfswerk 'missio', ist Social-Media-affin und reist gerne mit der Bahn. Zudem schlägt sein musikalisches Herz für die Kölner Band NiedeckensBAP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.