Kategorien
In eigener Sache

#zuhausebleiben

Deutschland, Europa, ja die ganze Welt erlebt einen Ausnahmezustand, wie ich ihn noch nie erfahren haben. Es ist jetzt entscheidend, die Ausbreitung des Corona-Virus so weit zu verlangsamen, dass unser Gesundheitssystem der Krise stand hält: dass die Erkrankten versorgt und behandelt werden, ausreichend Ärzt*innen und Pfleger*innen für sie da sind, genügend Krankenhäuser, Betten, Geräte und Medikamente.

Kategorien
In eigener Sache

Ralf bleibt zu Hause

Ganz ohne Panik, aber wohl vorbereitet, haben wir heute in der Besprechung unserer Abteilung Kommunikation & Presse von missio auf Home Office umgestellt. Der missio-Vorstand hat bereits in den vergangenen Wochen mehrfach auf die Corona-Virus-Situation reagiert und entsprechende Maßnahmen beschlossen. Mich betrafen zuerst nur die Anweisungen zu innerdeutschen Dienstreisen. So konnte ich Anfang März noch nach Stuttgart zur Tagung „Kirche im Web“ reisen.

Kategorien
Unterwegs Fahrrad In eigener Sache Politik

Mein Jahresrückblick 2019

2019 neigt sich dem Ende zu. Ich sitze auf der Couch, habe die Füße hochgelegt und im Fernsehen läuft zuerst beim 3sat-Thementag „Paul Simon’s Concert in the Park“ in New York. Die Aufzeichnung ist von 1991 … Was haben wir in den 80ern auch Simon & Garfunkel am Lagerfeuer rauf und runter gesungen. Anschließend kommen die Rolling Stones und danach „Ein Herz und eine Seele“.

Kategorien
In eigener Sache KLJB

Wie ich den Fall der Berliner Mauer erlebte …

Heute vor 30 Jahren „fielen“ sie also: Die 167,8 km lange Berliner Mauer – und der Mauerstreifen, der über 1.378 km die DDR von der Bundesrepublik trennte.
Der 9. November ist eine gedenkenreicher Tag in Deutschland, denn nicht nur dieses freudige Ereignis ging in die Weltgeschichte ein.

Kategorien
Fußball In eigener Sache Internet

Saisonspende 2018/19

Die Fußball-Bundesligasaison 2018/19 steht vor der Tür. Heute Abend in einer Woche ist der Anpfiff zum ersten Spiel. Erinnerst du dich noch an die vorige Saison? Der VfB war gerade wieder aus der 2. Liga aufgestiegen und ein paar sozial engagierte Fußball-Fans in Deutschland kamen auf die Idee, auf den Erfolg ihres jeweiligen Herzensclubs zu wetten und den Wetteinsatz einem sozialen Projekt nach eigener Wahl zu spenden.

Über die Saisonspende 2017/18 habe ich hier (August 2017) und hier (Mai 2018) geschrieben.

Nun mache ich also auch in dieser Saison wieder mit und habe folgenden Wetteinsatz gemacht:

Ich habe mir ein Projekt in Tansania ausgesucht, wo in einem Dorf in der jungen Diözese Kondoa ein Brunnen gebohrt werden soll, um die Bevölkerung mit sauberem Wasser versorgen zu können: „Brunnenbau gegen Wassermangel“

Es würde mich freuen, wenn noch der eine oder die andere für dieses Projekt spenden würde!

Brunnenbau gegen Wassermangel
Foto: Hartmut Schwarzbach/missio

Kategorien
In eigener Sache

Google Analytics, DSGVO und mein Blog

Am 25. Mai 2018 entfaltete die Europäische Datenschutzverordnung, in Deutschland als Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bekannt – ihre rechtliche Wirksamkeit. Seitdem hatte ich bis heute jegliche Tracking-Software aus dem WordPress-System rausgeworfen, da ich mich dem ganzen Thema intensiver widmen wollte. Da kam mir mein Beruf entgegen, in dem ich als Web Content Manager mit der DSGVO und dem für die Katholische Kirche seit dem 24. Mai 2018 geltenden Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG) / (PDF) zu tun hatte und habe.

Allerdings fehlten mir nach der Arbeit dann Lust und Muße, mich dem Thema auch noch privat zu widmen. So habe ich also nun gut zwei Monate keinerlei Statistiken über meinen Blog vorliegen. Und um genau zu sein: Alle vorherigen Daten sind auch weg! Ganz bewusst habe ich die alte Google-Analytics-Property gelöscht und eine neue aufgesetzt. Und diese ist nun seit heute in den Blog eingebaut. Natürlich u.a. mit anonymizeIP zur Anonymisierung der IP-Adresse zur Wahrung der deutschen Datenschutzgesetze.

„Google Analytics Germanized“

Zur Einbindung von Google Analytics habe ich das WordPress-PlugIn Google Analytics Germanized genutzt, bei dem anonymizeIP schon voreingestellt ist, und das automatisch ein Cookie-Banner erzeugt. Darüber hinaus habe ich natürlich auch meine Datenschutzerklärung um die Nutzung von Google Analytics erweitert.

Ich freue mich also, wenn Ihr weiterhin meinen Blog besucht und lest. 🙂

Kategorien
Fußball In eigener Sache Internet

Saisonspende 2017/18

Die Fußball-Bundesligasaison 2017/18 ist Geschichte. Erinnerst du dich an den Saisonanfang? Da gab es – zumindest auf Twitter – diese hervorragende Idee eines weiblichen #effzeh-Fans (Sportschau), für irgendwas um den eigenen Herzensclub zu wetten und dann im Saisonverlauf zu sehen, wie der eigene Spendenbetrag für einen selbstausgesuchten, gemeinnützigen Verwendungszweck steigt und steigt und steigt.

Ich habe auch gerne mitgemacht und die Entstehung ein klein wenig mit diesem Blogbeitrag am 21. August 2017 beschrieben. Nun gilt es am Ende der Saison Bilanz zu ziehen.

Ich habe mich damals für ein Ausbildungsprojekt meines Arbeitgebers missio entschieden und für jedes VfB-Tor 2 € Spende eingesetzt. Zudem – es erschien mir ziemlich unwahrscheinlich – wollte ich für einen 10. Tabellenplatz am Saisonende zusätzlich 50 € spenden, für Platz 9 dann 100 €, für Platz 8 folglich 150 € und so weiter …

Saisonspende 2017/18 an missio Aachen je nach Erfolg des VfB Stuttgart
Saisonspende 2017/18 an missio Aachen je nach Erfolg des VfB Stuttgart

Und weißt du, was am Ende dank der drei letzten gewonnen Spiele (Leverkusen – VfB 0-1 / VfB – Hoffenheim 2-0 / Bayern – VfB 1-4) herauskam? Platz 7!! S I E B E N ! !

So kamen also für das benannte Ausbildungsprojekt bei mir 292 € zusammen, die ich auf glatte 300 € aufrundete und gestern überwies:

Dem Initiator der VfB-Saisonspende (@tomalo_de bzw @VfBSaisonspende) einen herzlichen Dank für die Initiative, denn so kamen durch viele spendenfreudige und internet-affine VfB-Fans insgesamt über 21.300 € für unterschiedliche gemeinnützige Zwecke zusammen. Eine tolle Sache!

_____
Nachweis Titelbild: DS-Foto / Pixabay

Kategorien
In eigener Sache

So könnte 2018 werden …

Nach meinem Jahresrückblick 2017 schaue ich nun nach vorne: Was mag das Jahr 2018 bringen?

Ich nutze gleich schon meinen ersten 2018er-Urlaubstag, um ich diese Zeilen zu schreiben:

Für den Januar haben wir unsere Teilnahme am Instawalk durch St. Joseph (meine Taufkirche) in Bonn zugesagt.

Im Februar …

  • … heißt es wieder „Alaaf!!“ Nachdem wir voriges Jahr am Karnevalswochenende beim VfB im Schwabenländle waren, geht es dieses Jahr nach Baden. Karneval werden wir aller Voraussicht nach beim Straßenzug in Impekoven feiern.
  • … um genau zu sein: am 10., feiert mein Twitter-Account seinen 9. Geburtstag.
  • … gönnen wir uns dann in Essen das Konzert von „Wolfgang Niedecken & Bundesjazzorchester“. Nach dem W.N.-Ausflug mit NiedeckenKoeln sind wir gespannt auf jazzige Neuinterpretationen aus dem BAP-Repertoire.

Gleich Anfang März spielt der VfB beim FC! Quasi ein Pflichttermin für den Auswärtssieg, denn Köln hat ja – nach Mönchengladbach (61,5 km), das zweitnächste (63,7 km) Bundesligastadion von hier aus.

Etwas später geht es dann auch schon auf die erste Dienstreise zur Tagung „Kirche im Web“ nach Stuttgart-Hohenheim.

Am letzten März-Wochenende gönnen wir uns eine kleine Auszeit in der Eifel.

Ob ich es schaffe, für das Auswärtspiel am ersten April-Wochenende ein Ticket für BVB – VfB zu bekommen? Evtl. kollidiert das allerdings mit einem Geburtstag eines Freundes, der – Achtung!! – BVB-Fan ist. – Überhaupt bin ich gespannt, wie oft ich dieses Jahr den VfB irgendwo live sehen kann!

Gleich Anfang Mai (2.-4.) findet in Berlin die re:publica statt, an der ich wieder teilnehmen werde.

Zum Katholikentag in Münster (Mitte Mai) fahre ich nicht, da wir da innerhalb unserer Abteilung eine Arbeitsteilung verabredet haben.

Ende Mai/Anfang Juni geht es dann auf kleine BAP-Tour! \o/ Zuerst gönne ich mir das offizielle Touropener-Konzert in der Liederhalle Stuttgart, einen Tag später ist die Lieblinxkapelle dann schon in Trier, bevor wir weitere zwei Tage später dann gemeinsam in Köln feiern.

Bahnhof Ardorf
Bahnhof Ahrdorf (© Ralf Simon)

Eine Woche später können wir diese Erlebnisse dann beim BAP-Fantreffen in Ahrdorf Revue passieren lassen.

Und dann naht auch schon der Sommerurlaub, den wir dieses Jahr wohl mit den Pedelec-Fahrrädern an der Mecklenburgischen Seenplatte verbringen werden.

Vor allem im Sommer werde ich wohl wieder intensiv den Grill nutzen und das Fahrrad zu manchen Kilometern bewegen.

Im Juli findet in der Nachbarschaft der alljährliche CHIO statt, zu dem wir wieder Pferdesport-begeisterte Gäste aus der Familie erwarten.

Ende August freuen wir uns auf ein langes Wochenende in Oberbayern, wo sich ca. 25-30 Ehemalige (inkl. PartnerInnen und Kindern) der KLJB privat zum Feiern, Klönen, Besichtigen treffen.

Anfang September steht dann noch eine große Familienfeier ins Haus, bevor ich Mitte September zur Eröffnung des Monats der Weltmission 2018 nach Erfurt dienstreisen werde.

Der Hohe Dom zu Erfurt
Der Hohe Dom zu Erfurt (© lapping / Pixabay)

Anfang Oktober kommt unser zweiter Teil der diesjährigen BAP-Tour: Für die Rundfahrt nach Karlsruhe und Bremen haben wir uns eine Woche Urlaub genommen und verbinden das mit Sightseeing in beiden Städten. Das Konzert in Düren ist dann mehr oder weniger ein Heimspiel.

Und dann stehen bis Ende des Jahres vorerst noch keine Termine Kalender!

Sicherlich werden aber noch ein #sasome oder ein #sasoac (das sind unsere berühmt-berüchtigten Twittertreffen in Meschede bzw. Aachen mit Pater Maurus) hinzukommen. Ebenfalls – ich habe es oben schon kurz erwähnt – möchte ich auch noch gerne das eine oder andere VfB-Spiel in Stuttgart sehen. Alemannia-Besuche im benachbarten Tivoli kommen dann eher spontan hinzu.

Am 12. eines jeden Monats möchte ich gerne wieder bei der Instagramm-Fotoaktion „12von12“ dabei sein und mittwochs werdet ihr auf Twitter wohl auch wieder von unserem #veggiewedneday lesen können.

Das Wichtigeste ist und bleibt immer die Gesundheit. Davon wünsche ich euch allen (und auch mir) ganz, ganz viel!

Was wird dich in 2018 bewegen? Schreib es doch unten in das Kommentarfeld!

________
Titelbild: Kalender 2018 (© darkmoon1968 / Pixabay)