Kategorien
Internet Fahrrad Kochtopf

Instagram im Mai 2020

Seit dem 4. Januar 2011 nutze ich das fotobasierte Social-Network Instagram. Ihr kennt das als aufmerksame Blog-Leser*innen natürlich auch von meinem monatlichen #12von12. Wieviele Fotos aus meinem Leben, vom Beruf, Freizeit, Fußball, Reisen etc. ich dort schon veröffentlicht habe, könnt Ihr natürlich selbst auf meinem Kanal sehen.

Hier gibt es jetzt jedenfalls wieder eure neun Lieblingsbilder aus meinem Instagram-Mai:

Meine besten neun Instagram-Fotos im Mai 2020.

Von oben links nach unten rechts:

Kategorien
Kochtopf

Wie wir unsere Rezeptauswahl gestalten

Corona-Zeit ist Homeoffice-Zeit. Und zu Hause zu arbeiten heißt auch, sich selbst um die tagtägliche Verpflegung zu kümmern. Vor allem das Mittagessen in der betrieblichen Kantine entfällt für mich ja zur Zeit.

Kategorien
Internet Fahrrad Kochtopf

Instagram im April 2020

Dir fehlen bestimmt die zwei Blogbeiträge meiner Top-9-Instagram-Fotos im Februar und März, oder? Tja, manchmal ist das nicht so einfach mit den Apps und der Technik. Jedenfalls hat mich die bis zum Januar genutzte App Likemeter im Februar verlassen … das heißt, sie hat auf meinem Smartphone nicht mehr funktioniert. Mein Gerät war aber kein Einzelfall, wie ich aus dem Bekanntenkreis erfuht. Sowas kommt nun mal vor und man muss sich dann damit arrangieren.

Kategorien
Internet Kochtopf

Instagram im Januar 2020

Seit dem 4. Januar 2011 nutze ich das fotobasierte Social-Network Instagram. Ihr kennt das als aufmerksame Blog-Leser*innen natürlich auch von meinem monatlichen #12von12. Wieviele Fotos aus meinem Leben, vom Beruf, Freizeit, Fußball, Reisen etc. ich dort schon veröffentlicht habe, könnt Ihr natürlich selbst auf meinem Kanal sehen.

Kategorien
12von12 BAP Kochtopf

12 von 12 im Januar

Heute war erst einmal Ausschlafen angesagt. Und als ich dann aufstand, einen Kaffee trank und auf der Couch etwas gelesen habe, hatte ich die heutigen #12von12 noch gar nicht auf dem Schirm. So ging es also erst gegen halb Elf los und zwei Stunden arbeitete ich sodann draußen vor der Haustüre.

Da es zur Zeit weder regnet noch windig ist, zog ich es vor, zuerst das nasse Laub, das sich seit dem Herbst unter der Hecke angesammelt hatte, zusammen zu rechen. Die Biotonne wurde voll und auch ein solcher großer Gartenabfallsack.

Da war also einiges unter der Hecke versammelt. Das Ergebnis lässt sich jedenfalls sehen!

View this post on Instagram

Vorher ↔️ nachher. #12von12

A post shared by Ralf Simon (@rasibo) on

Auch im Garten selbst habe ich noch Laub zusammen gesucht, aber irgendwann reicht es dann auch, zumal es langsam anfing zu nieseln. Also habe ich eingepackt und Feierabend gemacht.

Da ich mich gut warm gegen die Kälte eingepackt hatte, habe ich natürlich auch geschwitzt. So tat die anschließende Dusche sehr gut. Und wo ich schon mal schön Zeit hatte, habe ich mich der Bartpflege noch etwas gewidmet.

Jetzt aber endlich was essen! Nach dem Aufstehen gab es vor der Arbeit tatsächlich nur einen Kaffee.

Und was kann es Schöneres an einem Samstag oder Sonntag geben, wenn man keine Termine und viel Zeit hat?

Das tat gut! Draußen regnet es, es dämmert und wird langsam dunkel. Da kann ich doch glatt mal in dem kleinen Büchlein schmökern, das ich zum Jahreswechsel aus Bonn zugeschickt bekam: Es erschien anno 1984 und widmet jedem der damaligen Band-Mitglieder sowie den bis dahin erschienen vier Alben jeweils ein Kapitel.

Lesend sitzend in meinem „Twitter-Sessel“ habe ich dann übrigens auch unseren Weihnachtsbaum im Blick.

Wechsel vom Twitter-Sessel auf die Couch …

https://www.instagram.com/p/Bsi2d6lHtlE/

Wie bereits heute Mittag angekündigt, gibt es zum Abendessen leckere, selbstgemachte Katoffelsuppe.

Worum geht es?

An jedem 12. Tag eines Monats machen ganz viele Menschen 12 Fotos von sich und was einen so an diesem Tag bewegt oder was man erlebt. Genauer habe ich das im Januar 2017 beschrieben, als ich meine Beteiligung an dem Projekt ankündigte. Meinen Blogbeitrag habe ich wieder bei Draußen nur Kännchen – #12von12 im Januar eintragen.

Kategorien
12von12 Kochtopf

12 von 12 im Dezember

Ein neuer 12. im Monat – ein neues #12von12. So sah der heutige Tag bei mir im Großen und Ganzen aus. Nur ein Bisschen dieses Mal aus dem Berufsleben. Deswegen seht Ihr etwas mehr als vorigen Monat den Tag aus anderer Perspektive.
(Das zwölfte Foto habe ich nicht mehr hinbekommen.)

https://www.instagram.com/p/BrRukkznHrq/
https://www.instagram.com/p/BrR5K8inwxG/
View this post on Instagram

Team #Rosenkohl. #12von12

A post shared by Ralf Simon (@rasibo) on

Dieses Rezept findest du auf chefkoch.de.

Das war’s für diesen Monat und für dieses Jahr mit den #12von12 – auch wenn es heute nur 11 Fotos waren.

Worum geht es?

An jedem 12. Tag eines Monats machen ganz viele Menschen 12 Fotos von sich und was einen so an diesem Tag bewegt oder was man erlebt. Genauer habe ich das im Januar 2017 beschrieben, als ich meine Beteiligung an dem Projekt ankündigte. Meinen Blogbeitrag habe ich wieder bei Draußen nur Kännchen – #12von12 im Dezember eintragen.

Kategorien
12von12 Fußball Kochtopf

12 von 12 im Mai

Vorgestern war wieder der 12. – dieses Mal der im Mai. Was für ein Wunder! 😉 Am Samstag, das Wetter war recht angenehm, war am Vormittag etwas Hausarbeit angesagt, bevor ich am Nachmittag das Bundesliga-Saisonfinale geschaut habe. Aber der Reihe nach, schließlich war der Tag mit entsprechenden Tagesordnungspunkten von vorne bis hinten durchstrukturiert.

Los ging es mit einem kleinen Frühstück auf der Veranda:

TOP 1: #Frühstück auf der Veranda. #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Genau dieser Veranda spendet ein Rebstock mit weitläufigem Geäöst im Sommer schönen Schatten. Damit es noch dichter wird, muss natürlich auch mal was zurück geschitten werden;

TOP 2: Gartenarbeit. Blumen gießen, Weinreben schneiden, Rasen mähen, … #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Nach den groben Tätigkeiten kam dann die „Feinarbeit“ dran. Das hat nur bedingt etwas mit Feinstaub zu tun …

TOP 3: Veranda putzen. Hier der vorher zusammengefegte Pollenstaub. #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Auf dem Weg zu den Einkäufen ein kleines Mittagessen.

TOP 4: Mittagessen. #Kibbeling #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

TOP 5: Zutaten für's abendliche Grillen gekauft. #Spargel #asperges #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Der Nachmittag begann mit einer kleinen Fahrradfahrt ins Wurmtal im Norden von Aachen. Dort hatte ich vor zwei Wochen einen Geocache abgelegt, der mir wegen eines Zielkonfliktes mit einem Multicache-Final jedoch nicht genehmigt wurde. Also musste ich ich wieder einsammeln. Jetzt suche ich einen neuen Platz dafür und ich habe auch schon eine Idee!

TOP 6: Nicht freigegebenen #Geocache eingesammelt. #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Mit diesem kleinen Umweg ging es dann sofort in die Stammkneipe, wo ich gegen 15.40 Uhr ankam. Es liefen also schon die ersten 10 Minuten des 34. und letzten Spieltages der Bundesliga. „Mein“ Club, der VfB Stuttgart, spielte beim alten und auch schon wieder neuen Deutschen Meister FC Bayern München. Alles andere als ein Heimsieg stand realistisch gesehen nicht zur Debatte. Umso größer war mein Erstauen, dass es bereits 0-1 stand, als ich das erste Kölsch – es sollte nicht das letzte sein an diesem Abend! – genoss.

Die Sensation bahnte sich an und so endete das Spiel dann mit einem grandiosen Auswärtssieg:

TOP 7: #Auswärtssieg! #fcbvfb #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Irgendwann nach Abpfiff trieb es mich dann Richtung Zuhause, wobei in einer Nachbarkneipe, dem Last Exit, das 25-Jährige gefeiert wurde:

(a.o.) TOP 8: 25 Jahre Last Exit.

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Hunger, Hunger, Hunger … also schmiss ich den Grill an! Was sonst bei diesen Temperaturen!?

TOP 9: Grilling for my own … #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Schließlich hatte ich ja eingekauft! Und zwar nicht nur Spargel (s.o.), sondern auch Filetspieße und grobe Bratwurst:

TOP 10: Ist dat getz 'ne #Currywurst oder nich!? #frischvomGrill #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Einen Kleinen, oder zwei, oder drei … 😉

Und dann kam es zur Hauptspeise. Mir läuft jetzt gerade wieder das Wasser im Munde zusammen.

Worum geht es?

An jedem 12. Tag eines Monats machen ganz viele Menschen 12 Fotos von sich und was einen so an diesem Tag bewegt oder was man erlebt. Genauer habe ich das im Januar 2017 beschrieben, als ich meine Beteiligung an dem Projekt ankündigte. Eingetragen habe ich meinen Blogbeitrag auch bei Draußen nur Kännchen – #12von12 im Mai.

Kategorien
Kochtopf

Craft-Beer

Vor zweieinhalb Wochen schenkte mir ein Cousin ein Fläschchen (0,33 l) Craft-Beer der Darmstädter Brauerei „Braustüb’l“. Heute machte es nun plöpp und ich testete es: vollmundig, richtig schön dunkel wie Kaffee und mit ausgesprochen seltenem, aber gutem Geschmack – nicht umsonst heißt es ja auch „Mokka Stout“ und hat 6,2% Volumenalkohol, gilt also also Starkbier.

Prost!