Fahrradfahren in Aachen

Aachen - Ende der Beschilderung

… ist nicht gerade einfach. Nicht nur die Beschilderung der Fahrradwege ist manchmal zum Lachen – oder zum Weinen. Auch im Straßenverkehr selbst ist hier alles andere als in Ordnung: Heute Nachmittag hatte ich nach der Arbeit wieder einen Termin zur „Intensivierten Rehbilitationsnachsorge“ (IRENA). Bei der anschließenden Fahrt auf dem 3,6 km kurzen Weg von AC-Burtscheid nach Hause wurde ich zwei Mal von haltenden KFZ behindert.

Das erste Ereignis betraf einen haltenden Transporter. Anscheinend litt der Fahrer unter Schwerhörigkeit oder Alzheimer, denn zweimal fragte er mich, was ich von ihm wolle, als ich neben ihm hielt. Bei seiner ersten Frage erläuterte ich ihm, er stehe unzulässigerweise auf dem Radweg. Ich fuhr weiter …. und dachte mir einen Moment später: Mist, hätte ich doch ein Foto gemacht … dann könnte ich das gleich zu Hause online melden. In meiner Aufregung sagte ich mir: Ab jetzt wird jeder fotografiert und zur Anzeige gebracht.

Keine fünf Minuten später und nur etwa einen Kilometer weiter fuhr unmittelbar vor mir ein KFZ auf den Radschutzstreifen und bremste mich aus. Ich hielt an, sagte dem Fahrer was vorgefallen sei und dass er auf dem Radweg stehe. „Mir doch egal“ bekam ich zu hören. Ok, mit solchen Leuten muss ich nicht diskutieren. Foto gemacht zur Beweissicherung und ab nach Hause.

PKW auf Radschutzstreifen
PKW auf Radschutzstreifen

Nun gehöre ich also zu der Gruppe Menschen, die es nicht mehr einfach hinnehmen, dass Fahrradwege und/oder -schutzstreifen durch haltende oder parkende Fahrzeuge unbenutzbar gemacht werden. Auf diese Weise wird das Fahrradfahren lebensgefährlich! Vorige Woche kam erst wieder eine Radfahrerin in Aachen ums Leben! Ich will nicht das sechste Opfer binnen knapp drei Jahren in Aachen sein!!

Die Anzeige habe ich per www.stadtpate.de online erstattet. Auf der Facebook-Seite Stadtpate könnt Ihr mehr über den Erfolg solcher zeitnahen und einfach aufzugebenden Online-Anzeigen nachlesen.

Und an euch Autofahrer habe ich die herzliche Bitte: Parkt bitte nicht auf unseren Wegen! Gebt uns Radfahrern Raum und haltet die empfohlenen 1,5 Meter Abstand zu Fahrradfahrern. Danke! 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.