Kategorien
WmDedgT

#WmDedgT im August 2020 – in dieser Zeit der Corona-Pandemie

Wie immer am Fünften in einem Monat dokumentiere ich meinen Tag mit einer kleinen Chronologie. Heute ist es ein Dienstag – wir sind immer noch in der Corona-Zeit. Die Phase „Homeoffice und Präsenz im Büro“ ist inzwischen in den Normalzustand übergegangen und bleibt bei mir auch noch bis Ende der nächste Woche bestehen. Dann stehen drei Wochen Urlaub an. Mal sehen, wie es danach weitergeht. Aber zurück zu heute:

Um 6.00 Uhr klingelt Sabines Wecker. Während sie aufsteht, drehe ich mich noch einmal bis 6.45 Uhr rum. Dann heißt es auch für mich aufstehen – es gibt Kaffee und Müsli.

Eigentlich wollte ich heute früh – wie auch schon gestern – vor dem Homeoffice eine Runde mit dem Pedelec fahren. Irgendwie lasse ich dann aber doch von der Idee ab. Dafür gieße ich Blumen und Gemüse im Garten und sitze um 7.45 Uhr im Homeoffice.

Bis 12.25 Uhr bearbeite ich E-Mails, stehe im direkten Mail-Austausch mit einem Entwickler, der immer noch die Nachwehen des Typo3-Upgrades (von Version 8 auf 10) abarbeitet, schaue mir unsere Zahlen in Google Analytics an und beantworte Anfragen im betriebsinternen Chat auf Microsoft Teams.

Zum Mittag gibt es Reste von gestern Abend, die ich mir noch einmal warm mache:

Danach setze ich mich auf’s Pedelec und kaufe für das heutige Abendessen ein. Dazu später mehr.

Zurück um 13.30 Uhr im Homeoffice kämpfe ich mit dem VPN, der mir mehr als eine Stunde den Zugang zum Hausnetzwerk verwehrt. Dokumente im Intranet lesen geht so halt nicht – und somit auch nicht die Vorbereitung für die morgige Sitzung der Mitarbeitervertretung (MAV). Ebenfalls ist unser TYPO3 hinter der Firewall versteckt – meiner Kernaufgabe kann ich so nicht nachgehen. Aber Mails kommen überraschenderweise rein und gehen auch raus. Ich widme mich dann lieber der gedruckten Fachliteratur. Heute sind es die Ausgaben 59 und 60 der Website Boosting, einem Fachmagazin für Suchmaschinenoptimierung, Usability und mehr. Zwischendurch rufe ich unsere IT an und erfahre, dass beim Netzwerkdienstleister ein Fehler aufgetreten ist und der VPN daher ausgefallen sei.

Und Mails lese ich natürlich auch in gewissen Abständen. Was ich abarbeiten kann, das erledige ich – anderes bleibt bis morgen Nachmittag halt liegen. So what …

Um 17.00 Uhr läute ich den Feierabend ein. Auf der Veranda ist es im Schatten bei 31°C angenehm warm und mit einer kalten Kirsch-Schorle geht es eigentlich so …

Lange ist eine private Aufgabe liegen geblieben. Dieser widme ich mich jetzt, denn ein Treffen von ehemaligen KLJB-Mitgliedern, das im März „wegen Corona“ ausfallen musste, will terminiert werden. Auf diverse mögliche Termine haben sich die Beteiligten geeinigt. Wie so oft bei Gruppen: alle unter einen Hut bekommst du nie. Ich frage jetzt also die möglichen Buchungstermine in der Jugendbildungsstätte per E-Mail ab und hoffe auf Antwort bis Ende der Woche.

Nach der Mail gehe ich meinen Twitter-Stream durch. Da fällt mir dieser Tweet von @heiseonline zur DSGVO auf:

Den Artikel muss ich unbedingt meiner Linksammlung „Hilfreiche Links zum KDG und zur DSGVO“ hinzufügen! Gesagt, getan.

Zum Abendessen bereite ich eine Fischpfanne vor. Dafür war ich ja heute Mittag schon einkaufen. Fisch von bester Qualität kaufen wir bei Fisch Zegel im Supermarkt unseres Vertrauens.

Jetzt habe ich den Blogbeitrag geschrieben, veröffentliche den nun und setze mich gleich, weil das Thermometer jetzt unter die 30°C-Marke gefallen ist, noch für ein paar Kilometer aufs Pedelec.

„Was machst du eigentlich den ganzen Tag?” hat Frau Brüllen in 2013 zum ersten Mal gefragt. Und so, wie ich meine #12von12-Blogpostings bei der dortigen Initiatorin verewige, so tue ich das auch mit #WmDedgT bei Frau Brüllen. Dort gibt es unter ihrem eigenen Blogpost auch eine Liste mit weiteren #WmDedgT-Beiträgen.

Von Ralf Simon

... arbeitet beim katholischen Hilfswerk 'missio', ist Social-Media-affin und reist gerne mit der Bahn. Zudem schlägt sein musikalisches Herz für die Kölner Band NiedeckensBAP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.