Was für Aachener

Twitter ist ja eines meiner Lieblingsspielzeuge im Web. Nicht nur, dass ich mit mehreren Twitter-Apps auf zwei mobilen Geräten arbeite und auch die originale Desktop-Version nutze. Nein, ich habe neben meinem eigenen privaten Account @rasibo auch einen beruflichen (@missio_de) Account sowie einige Bots laufen, die mich und andere mit News versorgen.

Nun kam vor zwei Tagen ein weiteres nettes Spielzeug hinzu: inspiriert vom Bot @karlsruher habe ich schon seit Anfang 2013 nach Möglichkeiten gesucht, wie ein Account Tweets retweeten kann, ohne sich dann immer wieder selbst zu referenzieren. Da ich kein Programmierer bin, muss ich mich bei solchen Ideen stets auf Online-Tools verlassen und viel recherchieren. Ein solches Tool (roundteam.co) lief mir nun vor wenigen Tagen mehr oder weniger zufällig über den Weg: also kurz getestet, zufrieden ’nen Kaffee drauf getrunken und dann am Freitag, 10. Mai 2013, mit @_Aachener in den Regelbetrieb gebracht:

Aachener auf Twitter

Das schöne an diesem Account ist ja, dass ihn jeder selbst mit dem Mention @_Aachener mit Infos bestücken kann. Egal, ob es einen Veranstaltungstipp für’s Wochenende ist, eine Warnung vor einer Gefahrenlage oder einfach auch nur eine Nachfrage an die Community. Lasst Euch was einfallen! 🙂

Wäre schön, wenn vor allem AachenerInnen dem Account @_Aachener folgen, um so eine breite Basis für (hilfreiche) Infos aus der Stadt und aus der Städteregion zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.