Couch statt Fahrrad

Regentropfen auf der Fensterscheibe

Typisch Aachen: Es regnet. Und zwar nicht zu knapp. Eigentlich wollte ich ja heute mit meiner Pedelec-Tour nach Trier starten. Nun lässt mich aber gerade am ersten Tag das Wetter im Stich, sodass der erste Tourtag von Aachen nach Monschau im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt.

Das Wetter heute in Aachen
Das Wetter heute in Aachen

Jetzt gerade, wo ich diese Zeilen schreibe, regnet es zwar nicht. Wir befinden uns also im vormittäglichen „Regenloch“. Zum Nachmittag hin wird es aber wieder regnen. Ich bleibe für heute also auf der Couch.

Dabei hatten wir uns* schon einen Plan B für heute bereit gelegt. Aber auch der funktionierte nicht: Ab 11.15 Uhr mit dem Fahrrad-Bus der ASEAG von Aachen Bushof nach Monschau. Gegen 10.30 bis 11.20 Uhr regnete es hier in der Soers aber so heftig, dass wir auch von dieser ca. 10 Minuten dauernden Radfahrt Abstand genommen haben.

*Sabine wollte heute mit nach Monschau (und morgen wieder alleine zurück) fahren.

Das Wetter heute in Monschau
Das Wetter heute in Monschau

Das Hotel in Monschau habe ich also inzwischen – dank booking.com-Option: kostenlos – storniert.

Nun sieht meine Planung folgendermaßen aus: Morgen früh fahre ich mit dem Fahrrad zum Hbf Aachen, von dort mit der Bahn über Köln Hbf nach Kall Bf. In dem Eifelstädtchen setze ich mich dann auf mein Pedelec und radele über Nettersheim, Blankenheim (Wald) Bf, Schmidtheim und Dahlem nach Stadtkyll. Von dort aus kann ich dann ab Dienstag meine ursprünglich geplante Radtour die Kyll entlang Richtung Trier fortsetzen.

Und ich gehe fest davon aus, dass das funktioniert, denn die Wettervorhersage für kommende Woche sieht ja wesentlich besser aus als für heute:

Das Wetter in den nächsten Tagen in Trier
Das Wetter in den nächsten Tagen in Trier

1 Kommentar

  1. Pingback: Mit dem Pedelec von Aachen nach Trier – Ralf Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.