Bahncheck: Aachen – Kaiserslautern u.z.

Kaum waren zwei Wochen rum, da stand auch schon die dritte Bahnfahrt in diesem Jahr an. Und dabei nahm ich dann auch noch gleich das Heimspiel der Roten Teufel gegen Heidenheim #fckfch mit. Hier also mein obligatorischer #Bahncheck:

Sa., 10. März 2017: Aachen Hbf – Kaiserslautern Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 15.18 RE 10921 ab 15.18 +/- 0 Min.
Köln Hbf an an 16.12 +/- 0 Min.
ab 16.53 IC 2311*
ab 16.32 RE 10523 ab 16.38 + 6 Min.
Koblenz Hbf an 17.42 an 17.46 + 4 Min.
ab 18.03 RE 29661 ab 18.03 +/- 0 Min.
Kaiserslautern Hbf an 19.59 an 19.59 +/- 0 Min.

„Erstens kommt es anders – zweitens als man denkt“, heißt ein Sprichwort. Schon während der Fahrt nach Köln sah ich im DB Navigator, dass der IC 2311 sehr stark ausgelastet sei und man auf andere Züge ausweichen solle. Die App bot auch gleich eine Alternativverbindung mit dem RE 5 Köln – Koblenz an, wo dann wieder der geplante Anschluss nach Kaiserslautern erreicht werden konnte. Der Haken daran: Wegen des Sparpreises und der damit verbundenen Zugbindung an den IC 2311 war ich mir unsicher, ob ich dann auch einen anderen Zug nehmen darf. Am Info-Schalter in Köln Hbf erläuterte ich dem Bahn-Mitarbeiter den Fall und nach etwas Überlegung seinerseits schrieb er die Bescheinigung für die Aufhebung der Zugbindung (Foto).

So ging es dann etwas früher als geplant von Kön Hbf weiter nach Koblenz. Allerdings strotzte der RE 5 (10523) auch nicht gerade vor freien Plätzen.

In Koblenz leicht verspätet angekommen kam die Durchsage, dass der IC 2311 ca. 15 Minuten Verspätung habe. Unter der Voraussetzung hätten wir den RE nach Kaiserslautern also nicht bekommen und wären, statt um 19.59 Uhr, unter Berücksichtigung nachfolgender verspäteter Züge, wohl erst um 21.30 Uhr in der Pfalz angekommen.

So., 12. März 2017: Kaiserslautern Hbf – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Kaiserslautern Hbf ab 16.01 RE 29662 ab 16.01 +/- 0 Min.
Koblenz Hbf an 17.53 an 17.53 +/- 0 Min.
ab 18.13 EC 6 ab 18.16 +3 Min.
Köln Hbf an 19.05 an 19.08 +3 Min.
ab 19.15 *RE 10134
Köln Hbf ab 19.43 ICE 10 ab 19.46 +3 Min.
Aachen Hbf an 20.16 an 20.19 +3 Min.

Die Rückfahrt von Kaiserslautern nach Aachen startete pünktlich mit zahlreichen FCK-Fans, die wie ich das 13.30-Uhr-Spiel 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Heidenheim (1-1) angeschaut hatten.

Gruß vom Betze aus der Westkurve! #fckfch

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Der Umstieg in Koblenz war ganz entspannt, da der EC 6 dort mit 3 Minuten Verspätung ankam und abfuhr. Das wussten wir natürlich Dank des DB Navigators bereits im Voraus.

*Genauso hatten wir schon den RE 1 Köln – Aachen im Blick, dessen Verspätungsminuten sich zuerst aufsummierten bis der Zug dann komplett gestrichen wurde. Somit war klar, dass wir ohne Aufpreis den ICE 10 Frankfurt – Köln nutzen durften. Gemacht getan und nur wenig später in Aachen angekommen als ursprünglich geplant. Jedenfalls bekamen wir noch locker den Bus, der uns in die Soers brachte.

Ein schönes Wochenende verging auch bzgl. der Bahnfahrt und der digitalen Informationen zu den Verbindungen sehr stressfrei.

Ticketinfo: Wir hatten diese Reise für zwei Personen Mitte Januar 2017 gebucht und kamen so inkl. BahnCard25-Rabatt und Sparpreis (mit Zugbindung für den IC-Fernverkehr) auf einen Gesamtpreis in Höhe von 74,65 €.

Die Fahrtstrecke betrug 2 x 345 km = 690 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 207,00 € für eine PKW-Fahrt.

Auf dem Titelfoto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) siehst du die Bescheinigung zur Aufhebung der IC-Zugbindung. – Das Video (© Ralf Simon) unterliegt ebenfalls der Lizenz cc-by-nc 3.0.


Meine nächste Bahnreise geht schon Mitte der Woche nach Leipzig und zurück. Dann bin ich mit dem nächsten #Bahncheck wieder am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.