Bahncheck: Aachen – Appenweier

Tür im Regionalexpress "Schwarzwaldbahn"

Am Osterwochenende waren/sind wir wieder unterwegs. Die erste von drei Bahnfahrten führt uns Von Aachen ins badische Appenweier. Mein #Bahncheck:

Do., 13. April 2017: Aachen Hbf – Appenweier
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 15.51 RE 10131 ab 15.51 +/- 0 Min.
Köln Hbf an 16.44 an 16.50 + 6 Min.
ab 16.55 ICE 201 ab 18.58 + 3 Min.
Karlsruhe Hbf an 18.58 an 19.01 + 3 Min.
ab 19.09 RE 4739 ab 19.09 +/- 0 Min.
Appenweier an 19.50 an 19.50 +/- 0 Min.

Für die Hinfahrt wollten wir, um evtl. Verspätungen des RE 1 von Aachen nach Köln vorzubeugen, den RE 9 um 15.18 Uhr nehmen. Der fiel aber aus, so dass der ursprünglich geplante RE 1 dann doch unser Einstieg in die Osterfahrten war. In Köln gab es wegen einer Signalstörung eine Verzögerung bei Düren eine Verspätung. Der ICE fuhr jedoch auch 3 Minuten später los, sodass der Bahnsteigwechsel zwar etwas hektisch verlief, aber dennoch funktionierte.

Ticketinfo: Wir hatten für die beiden Bahnfahrten jeweils am Tag zuvor das Sparpreis-Ticket für zwei Personen gebucht. Für diese Fahrt zahlten wir so für zwei Personen mit BC25 123,80 €.

Die Fahrtstrecke betrug 455 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 136,50 € für eine PKW-Fahrt.

Auf dem Titelfoto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) siehst du den Ausschnitt einer Türe (von innen) im Regionalexpress „Schwarzwaldbahn“.


Die nächste Bahnfahrt findet an Ostersonntag statt. Dann bin ich mit dem nächsten #Bahncheck wieder am Start.

Von Ralf Simon

... arbeitet beim katholischen Hilfswerk 'missio', ist Social-Media-affin, reist gerne mit der Bahn und ist viel rund um Aachen mit dem Fahrrad unterwegs. Zudem schlägt sein musikalisches Herz für die Kölner Band NiedeckensBAP.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert