Kategorien
Unterwegs

InterRail, Tag 18: Cassis

Aus meinem Tagebuch: „InterRail vor 30 Jahren / Cassis“

31. Juli 2019 | InterRail vor 30 Jahren: Wie es zu diesem „alten“ Blogbeitrag kommt, habe ich hier beschrieben.
Ich lege also unvermittelt mit dem Tagebuch von damals los! Denkt dran: Wir sind in 1989 – die Mauer ist noch nicht gefallen, es gibt noch DM und Französische Francs (FF)! Und Digitalkameras liegen auch noch in ferner Zukunft.

8 Uhr aufgestanden. Nach dem Frühstück mit Paul den großen Flur nass gewischt und danach nach Cassis einkaufen gegangen (83,75 FF) und telefoniert (5 FF). Zurück zur Jugendherberge, total erschöpft, Kleinigkeit gegessen. Runter zur Calanque.

Von ca. 12 bis 17 Uhr: schwimmen, tauchen, springen, sonnen … Dann wieder zurück zur Jugendherberge. Baguette mit Salami gegessen und Wasser getrunken.

InterRail 1989: Postkarte aus Cassis (2)
InterRail 1989: Postkarte aus Cassis

Am Abend mit den beiden Göttingerinnen gekocht: Suppe. Abend zusammen gemütlich ausklingen gelassen.

Von Ralf Simon

... arbeitet beim katholischen Hilfswerk 'missio', ist Social-Media-affin und reist gerne mit der Bahn. Zudem schlägt sein musikalisches Herz für die Kölner Band NiedeckensBAP.

Eine Antwort auf „InterRail, Tag 18: Cassis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.