Mein BAP-Jahresrückblick

Vor fünf Tagen war es endlich soweit! Das Weihnachtskonzert von BAP – mein 47. BAP-Konzert seit 1982 – fand in der KölnArena statt (deren Name dieses Jahr von einem Leverkusener Chemieunternehmen eingekauft wurde). Ein schönes BAP-Jahr ging mit diesem Konzert zu Ende.

26. Dezember 2008: signierte Eintrittskarte, KölnArena
26. Dezember 2008: signierte Eintrittskarte, KölnArena

Es begann im Mai mit der Veröffentlichung des Doppelalbums “Radio Pandora”, das mit einem im Internet übertragenen Konzert aus der Essener Lichtburg vorgestellt wurde.

Erstmals live hörte ich meine “Lieblingskapelle” dann am 24. Mai beim WDR 2-Tag in Hückeswagen: kostenlos und open air rockte BAP nocheinmal “alte” Songs ab und gab auch einen ganz kleinen live-Einblick in das neue Album.

Vier Monate später dann wieder open air und kostenlos: Köln stand auf gegen rechts und die Crème de la Crème der kölschen Rockmusik versammelte sich zum lauten Stelldichein am Gürzenichplatz. Der unsägliche “Anti-Islamisierungskongress” kam erst gar nicht richtig in die Füße und wurde kurz nach seinem offiziellen Beginn auch schon wieder abgesagt.

Im November begann dann endlich die Tour: zuerst wieder mit einem per Livestream im Internet übertragenen Konzert anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von bap-fan.de (das erste von drei WarmUp-Konzerten). Vier Tage später war ich dann wieder mit am Start: In Saarbrücken startete die Tournee offiziell mit einem grandiosen Konzert. Stimmung pur bei der Band und auch in den ersten Reihen, in denen ich stand und mit abrockte.

Und jetzt zum Jahresende dann noch das Konzert in der KölnArena – nicht unbedingt BAPs Konzertwohnzimmer:

Ein neues schönes BAP-Jahr 2009 wird kommen! Dessen bin ich mir sehr sicher. Dafür werden schon alleine die drei März-Konzerte in Koblenz, Krefeld und Aachen sorgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.