NiedeckensBAP in Karlsruhe

2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe

Gestern war es wieder soweit: Der zweite Teil der aktuell laufenden NiedeckensBAP-Tour 2018 startete für uns in Karlsruhe. Die Herbsttour unter dem Titel „Live & deutlich“ dauert nur 33 Tage und beinhaltet 24 Konzerte, von denen ich insgesamt fünf besuchen werde: gestern in Karlsruhe und dann weiter Bremen (6.10.), Düren (10.10.), Euskirchen (30.10.) und Köln (31.10.).

Aber zurück nach Karlsruhe: Für den Doppelpack mit Bremen am Freitag haben wir uns eine Woche Urlaub genommen und verbinden das mit einer kleinen Städtetour dorthin, um die Hansestadt an der Weser einmal kennen zu lernen.

2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe
2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe

Das Konzert in der Karlsruher Schwarzwaldhalle war, wie Wolfgang Niedecken es am Konzertende ausdrückte, mal wieder ein Heimspiel. Bereits seit vielen, vielen Jahren hat BAP hier im Badischen eine treue Fangemeinde, die dem kölschen Dialekt aufgeschlossen gegenübersteht und ihn auch versteht. So wunderte es auch nicht, dass die bestuhlte Konzerthalle fast restlos ausverkauft war. Nur noch ein paar Restkarten waren an der Abendkasse erhältlich.

2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe
2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe

Und weil es eben bei nummerierten Sitzplätzen alles etwas entspannter vor dem Konzert zugeht, waren wir auch erst um kurz vor Acht in der Halle, fanden unsere Plätze in Reihe 5, sehr mittig vor der Bühne, und begrüßten per Winken noch den einen oder anderen uns bekannten Unheilbaren. Auch das macht BAP-Konzerte schon seit längerer Zeit aus: Nicht nur die Musik, sondern auch die Verbundenheit mit Gleichgesinnten, eben den „Unheilbaren“.

Das Konzert begann pünktlich um 20 Uhr. Keine zwei Minuten dauerte es beim Opener „Drei  Wünsch‘ frei“ vom 1984er Album zwesche Salzjebäck un Bier, bis sich das Publikum von den Stühlen erhob und stehend die weiteren 3 Stunden 20 Minuten (!!!) mitfeierte.

2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe
2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe

Wolfgang Niedecken führte durch eine ausgewogene Setliste, die alte (Gruß an ‚Lieschen Müller‘!) und neue Songs musikalisch miteinander verband, streute hier und da auch uns ganz neue Anekdötchen von seinen Reisen ein und ließ auch seine Familie nicht zu kurz kommen. Schließlich stammt ein guter Teil der Songauswahl aus dem neuen Soloalbum „Reinrassije Strooßeköter“ – oder auch „Familienalbum“ genannt.

2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe
2. Oktober 2018: NiedeckensBAP live in Karlsruhe

Nach diesem Auftakt der Herbsttour mit dem für mich insgesamt 101. BAP-Konzert seit 1982 freue ich mich nun auf die weiteren vier Gigs sowie auf das am 2. November erscheinende Album „live & deutlich“!

2 Kommentare

  1. Kristallnaach Antworten

    Ich bin fast neidisch..aber wir sehen uns ja noch diesen Monat noch mindestens 3x..(BAP) und Dich hoffentlich noch 2x 😉

  2. Pingback: „live & deutlich” – Ralf Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.