Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Stuttgart u.z.

Hier mein Blogpost von meiner Fahrt am letzten Samstag nach Stuttgart. Ja, schon wieder. Es war dieses Jahr bereits mein vierter Besuch in Stuttgart und es kommt in Kürze noch ein fünfter Besuch hinzu. Dieses Mal war ich wieder privat dort, weil ich relativ kurzfristig die Möglichkeit hatte, beim VfB-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg ein „Ticket“ in der Cannstatter Kurve zu bekommen.

Hier also mein #Bahncheck Aachen – Stuttgart u.z.:

Sa., 16. September 2017: Aachen Hbf – Stuttgart Hbf (SOLL)
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 7.40 ICE 11 ab 8.05 + 25 Min.
Frankfurt/Main Flugh. an 9.16 an 9.36 + 20 Min.
ab 9.21 ICE 571
Stuttgart Hbf an 10.35
Sa., 16. September 2017: Aachen Hbf – Stuttgart Hbf (IST)
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 7.40 ICE 11 ab 8.05 + 25 Min.
Frankfurt/Main Flugh. an 9.16 an 9.36 + 20 Min.
ab 9.51 ICE 103 ab 9.51 +/- 0 Min.
Mannheim Hbf an 10.23 an 10.26 + 3 Min.
ab 10.30 ICE 593 ab 10.50 + 20 Min.
Stuttgart Hbf an 11.08 an 11.25 + 17 Min. bzw.
+ 50 Min.

Hinfahrt: Nachdem der ICE aus Brüssel bereits mit 25 Minuten Verspätung in Aachen ankam, war klar, dass ich den Anschluss in Frankfurt-Flughafen nicht mehr bekommen würde. Zum Glück hatte ich viel Zeit im Vorlauf eingeplant, sodass die 50-minütige Verspätung nicht so schwer ins Gewicht fiel. Natürlich wäre ich lieber früher in Stuttgart gewesen, um die VfB-Fans am verabredeten Zeitpunkt früher treffen zu können. Sei’s drum …

Sa., 16. September 2017: Stuttgart Hbf – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Stuttgart Hbf ab 19.51 ICE 512 ab 19.51 +/- 0 Min.
Köln Hbf an 22.05 an 22.05 +/- 0 Min.
ab 22.15 RE 10140 ab 22.15 +/- 0 Min.
Aachen Hbf an 23.07 an 23.07 +/- 0 Min.

Rückfahrt: Ich glaube, eine in allen Punkten absolut pünktliche Fahrt hatte ich auch nur sehr selten bislang.

Ticketinfo: Für diese Bahnfahrt hatte ich am 20. August zwei getrennte Tickets gebucht. Die waren zusammen genommen irgendwie kostengünstiger als Hin- und Rückfahrt in einer Buchung. Und in der Hinfahrt, die ich für 34,90 € erhielt, war sogar noch die 1. Klasse mit Sitzplatzreservierung inklusive. Die Rückfahrt kostete mich in der 2. Klasse 57,40 €. Zusammen waren das also 92,30 €.

Die Fahrtstrecke betrug 2 x 501 = 1.002 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 300,60 € für eine PKW-Fahrt.

Auf dem Titelfoto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) siehst du den nach Köln Hbf einfahrenden Regionalexpress 1 nach Aachen.


Die nächste Bahnfahrt findet in gut einer Woche statt – wieder nach Stuttgart, dienstlich. Vielleicht schaffe ich den Blogbeitrag irgendwann an den Wochenend-Arbeitstagen. Denn die Rückfahrt erfolgt in einer größeren Gruppe per Reisebus.

Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Appenweier u.z.

Voriges Wochenende Waren wir wieder mit der bahn unterwegs. Wieder einmal ging es ins badische Appenweier (und zurück). Dieses Mal aber nicht von Freitag bis Sonntag, sondern von Samstag bis Montag:

Sa., 5. August 2017: Aachen Hbf – Appenweier
Bahnhof ab/an (Soll) Zug (Soll) ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 9.18 RE 10909 ab 9.19 + 1 Min.
Köln Hbf an 10.12 an 10.16 + 4 Min.
ab 10.53 EC 9 ab 11.00 + 7 Min.
Baden-Baden an 14.05 an 14.12 + 7 Min.
ab 14.30 RE 4729 ab 14.30 +/- 0 Min.
Appenweier an 14.50 an 14.50 +/- 0 Min.

Die geringfügigen Verspätungen des RE 1 und des EC 9 waren für uns irrelevant, da wir mit dem RE 1 eh wie so oft eine halbe Stunde früher losgefahren sind als eigentlich notwendig. Den EC 9 wollten wir wegen des hervorragenden Wetters und der tollen Rheinstrecke unbedingt erreichen und haben uns daher diesen Puffer selbst eingebaut. Beim RE 1 weiß man ja nie … 😉 Auch die kleine Verspätung des EC 9 bereitete uns keinerlei Probleme. Also alles Bestens.

Ticketinfo: s.u.

Mo., 7. August 2017: Appenweier – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug (Soll) ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Appenweier ab 15.07 RE 4718 ab 15.15 + 8 Min.
Karlsruhe Hbf an 15.49 an 15.53 + 4 Min.
ab 16.12 EC 6 ab 16.18 + 6 Min.
Köln Hbf an 19.05 an 19.05 +/- 0 Min.
ab 19.15 RE 10134 an 19.15 +/- 0 Min.
Aachen Hbf an 20.07 an 20.07 +/- 0 Min.

Auch auf der Rückfahrt bereiteten die geringfügigen Verspätungen keine Probleme.

Ticketinfo: Wir hatten diese Reise für zwei Personen acht Wochen im Voraus gebucht und kamen so inkl. BahnCard25-Rabatt und Sparpreis (mit Zugbindung für den Fernverkehr, also EC) für Hin- und Rückfahrt auf einen Gesamtpreis in Höhe von 72,50 €.

Die Fahrtstrecke betrug 2 x 455 km = 910 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 273,00 € für eine PKW-Fahrt.

Das Foto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) entstand übrigens vor der Abfahrt im Aachener Hauptbahnhof – ein Blick Richtung Südwest.


Der nächste #Bahncheck kommt bestimmt. 😉 Heute ist aber der 12. August, sodass morgen dann erst einmal wieder ein Blogpost zu #12von12 erscheinen wird.

Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Impekoven u.z.

Wie voriges Wochenende – so auch dieses Wochenende: Es ging in meine Heimat!

Die Hinreise im Detail:

Sa., 29. Juli 2017, Aachen Hbf – Impekoven
Bahnhof ab/an (Soll) Zug (Soll) ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 12.51 RE 10125 ab 12.51 +/- 0 Min.
Köln Hbf an 13.44 an 13.44 +/- 0 Min.
ab 14.32 RB 10519 ab 14.36 +/- 4 Min.
Bonn Hbf an 14.55 an 15.04 + 9 Min.
ab 15.09 S 23 ab 15.09 +/- 0 Min.
Impekoven an 15.19 an 15.19 +/- 0 Min.

Die geringe Verspätung in Bonn Hbf blieb ohne Auswirkungen. Ansonsten alles pünktlich. 🙂

Ticketinfo: Von Aachen nach Impekoven fährt man vollständig in den Tarifgebieten von AVV und VRS, die mehr und mehr zusammenwachsen. Das macht sich seit diesem Jahr auch daran bemerkbar, dass das Tarifsystem für den verkehrsverbundüberschreitenden Verkehr vereinfacht wurde. Denn wer Inhaber einer der zahlreichen „Dauerkarten“ ist – ich habe z.B. das Jobticket des AVV – kann das sog. „EinfachWeiterTicket“ (AVV, VRR, VRS) nutzen. Das kann per Handyticket-App online gelöst werden und kostet pauschal nur 6,40 € je Fahrt. Von Horrem bis Impekoven rechnet sich das im Vergleich zur VRS-Preisstufe 4 (7,70 €).

Zurück ging es dann einen Tag später:

So., 30. Juli 2017, Impekoven – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug (Soll) ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Impekoven ab 14.09 S 23 ab 14.20 +/- 0 Min.
Bonn Hbf an 14.20 an 14.20 +/- 0  Min.
ab 14.32 RB 25424 ab 14.32 +/- 0 Min.
Köln Hbf an 15.02 an 15.02 +/- 0  Min.
ab 15.15 RE 10126 ab 15.20 + 5 Min.
Aachen Hbf an 16.07 an 16.12 + 5 Min.

Eine geringfügige Verspätungen am Ziel macht mir nichts aus … 😉

Ticketinfo: s.o.

Und schon kommendes Wochenende geht es weiter …

Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Impekoven u.z.

Nach einer kleinen Urlaubspause war ich vergangenes Wochenende wieder mit der Bahn unterwegs: Ich fuhr in mein Heimatdorf Oedekoven, wo die ortsansässige KLJB-Gruppe das 30-jährige Jubiläum des Abenteuerspielplatzes feierte (Titelbild).

Und bevor ich am kommenden Wochenende wieder in der Bahn sitze, schiebe ich den #Bahncheck noch schnell nach:

So sah die Hinreise also im Detail aus:

Sa., 22. Juli 2017, Aachen Hbf – Impekoven
Bahnhof ab/an (Soll) Zug (Soll) ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 13.18 RE 10917 ab 13.18 +/- 0 Min.
Köln Hbf an 14.12 an 14.12 +/- 0 Min.
ab 14.32 RB 10519 ab 14.32 +/- 0 Min.
Bonn Hbf an 14.55 an 14.57 + 2 Min.
ab 15.10 S 23 ab 15.10 +/- 0 Min.
Impekoven an 15.20 an 15.20 +/- 0 Min.

Minimale Verspätung in Bonn Hbf ohne Auswirkungen. Ansonsten alles pünktlich. 🙂

Ticketinfo: Von Aachen nach Impekoven fährt man vollständig in den Tarifgebieten von AVV und VRS, die mehr und mehr zusammenwachsen. Das macht sich seit diesem Jahr auch daran bemerkbar, dass das Tarifsystem für den verkehrsverbundüberschreitenden Verkehr vereinfacht wurde. Denn wer Inhaber einer der zahlreichen „Dauerkarten“ ist – ich habe z.B. das Jobticket des AVV – kann das sog. „EinfachWeiterTicket“ (AVV, VRR, VRS) nutzen. Das kann per Handyticket-App online gelöst werden und kostet pauschal nur 6,40 € je Fahrt. Von Horrem bis Impekoven rechnet sich das im Vergleich zur VRS-Preisstufe 4 (7,70 €).

Zurück ging es dann einen Tag später:

So., 23. Juli 2017, Impekoven – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug (Soll) ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Impekoven ab 15.39 S 23 ab 15.40 + 1 Min.
Bonn Hbf an 15.50 an 15.51 + 1  Min.
ab 16.01 RE 10524 ab 16.04 + 3 Min.
Köln Hbf an 16.28 an 16.29 + 1 Min.
ab 16.47 RE 10922 ab 16.51 + 4 Min.
Aachen Hbf an 17.44 an 17.44 +/- 0 Min.

Trotz geringfügiger Verspätungen unterwegs kam ich pünktlich am Ziel an.

Ticketinfo: s.o.

Wie bereits oben erwähnt, stehen die beiden nächsten Bahnfahrten schon morgen und übermorgen an.

Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Stuttgart u.z.

Hier mein Blogpost von meiner Fahrt am letzten Wochenende nach Stuttgart. Ja, schon wieder. Vorige Woche war ich dienstlich dort, dieses Wochenende privat. Anlass war das letzte Spiel in der 2. Bundesliga des VfB Stuttgart gegen Kicker Würzburg, bei dem der VfB den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga sicherstellte.

Hier also mein #Bahncheck Aachen – Stuttgart u.z.:

Sa., 20. Mai 2017: Aachen Hbf – Stuttgart Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 11.18 RE 10913 ab 11.20 + 2 Min.
Köln Hbf an 12.12 an 12.17 + 5 Min.
ab 13.55 ICE 519 ab 14.28 + 33 Min.
Stuttgart Hbf an 16.08 an 16.44 + 36 Min.

Hinfahrt: Zwar kam ich mit mehr als einer halben Stunde Verspätung in Stuttgart an – aber egal, denn ich war a) privat unterwegs, b) hatte ich an dem Abend nichts geplaant und c) war meine Unterkunft nur drei U-Bahn-Stationen vom Hbf entfernt.

Mo., 22. Mai 2017: Stuttgart Hbf – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Stuttgart Hbf ab 10.41 ICE 914 ab 10.41 +/- 0 Min.
Köln-Messe/Deutz an 12.41 an 12.45 + 4 Min.
ab 13.08 RE 10122 ab 13.13 + 5 Min.
Aachen Hbf an 14.07 an 14.07 +/- 0 Min.

Rückfahrt: Ein bisschen Verspätung in Deutz bei Ankunft und Abfahrt. Verschmerzbar.

Ticketinfo: Für diese Bahnfahrt hatte ich am 5. März 2017 ein Ticket zum Sparpreis mit BahnCard 25 gebucht, das 43,50 €, (für Hin-und Rückfahrt) kostete.
Die Fahrtstrecke betrug 2 x 501 = 1.002 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 300,60 € für eine PKW-Fahrt.

Auf dem Titelfoto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) siehst du den Informationsscreen im ICE 519, der u.a. Informationen zur Fahrtstrecke gibt und diese visualisiert.


Die nächste Bahnfahrt findet erst in ca. vier Wochen statt, wenn es in den Urlaub geht. Bis dahin mache ich vielleicht noch eine Auswertung der bisher im 1. Halbjahr stattgefundenen Fahrten. Bleibt aufmerksam! 😉

Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Stuttgart u.z.

Mit über einer Woche Verspätung kommt hier mein Blogpost vom vorletzten Wochenende. Da bin ich nach der re:publica in Berlin gleich einen Tag später weiter nach Stuttgart zum Typo3Camp (#t3cs) gefahren. Das #t3cs ist ein Barcamp rund um das Content Management System Typo3.

Hier also mein #Bahncheck Aachen – Stuttgart u.z.:

Fr., 12. Mai 2017: Aachen Hbf – Stuttgart Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Alternative
ab/an (Soll)
Zug Alternative
ab/an (Ist)
Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 11.39 ICE 15 ab 11.44 + 5 Min.
Frankfurt-Flugahfen Fern an 13.16 an 13.23 + 7 Min.
ab 13.21 ICE 575 ab 13.50 ICE 107 an 13.50 + 29 Min.
Mannheim Hbf an 14.23
ab 14.30 ICE 597 an 14.40
Stuttgart Hbf an 14.35 an 15.08 an 15.22 + 47 Min.

Hinfahrt: Leider wartete der ICE 575 nach Stuttgart nicht im Fernbahnhof des Franfurter Flughafens. Daher musste ich eine andere Verbindung nehmen, mit der ich schlussendlich etwa eine Dreiviertelstunde später in Stuttgart ankam als geplant. Leider gibt es für Verspätungen unter 60 Minuten keine Fahrpreiserstattungen.

So.,14. Mai 2017: Stuttgart Hbf – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Alternative
ab/an (Soll)
Zug Alternative
ab/an (Ist)
Zeit-
differenz
Stuttgart Hbf ab 17.25 ICE 572 ab 17.25 +/- 0 Min.
Frankfurt-Flughafen Fern Hbf an 18.37 an 18.59 + 22 Min.
ab 18.43 ICE10 ab 19.09 ICE 514 + 26 Min.
Köln Hbf an 20.05 an 20.07
ab 20.15 RE 10136 ab 20.31
Aachen Hbf an 20.16 an 21.07 an 21.26 + 70 Min.

Auch die Rückfahrt gestaltete sich anders als geplant. Im Gegensatz zur Hinfahrt war ich mit dieser Verbindung 1:10 Std. zu spät, sodass ich eine Fahrpreiserstattung per Fahrgastrechteformular geltend machen werde.

Ticketinfo: Für diese Bahnfahrt (Dienstreise) hatte ich am 8. März 2017 ein Ticket zum Sparpreis mit BahnCard 25 gebucht. Für diese Fahrt zahlte mein Arbeitgeber 77,80 €, zzgl. Reservierungen (für Hin-und Rückfahrt).
Die Fahrtstrecke betrug 2 x 501 = 1.002 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 300,60 € für eine PKW-Fahrt.

Auf dem Titelfoto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) siehst du eine der beiden Bahnhofstafeln im Hauptbahnhof Stuttgart. Wegen des weltweiten Angriffes des Computerschadprogramms „WannaCry“ fielen u.a. auch bei der Deutschen Bahn AG EDV-Systeme aus – wie sich im Nachhinein herausstellr wohl nur die Software für die Bahnhofstafeln.


Die nächste Bahnfahrt fand genau acht Tage später statt – wieder nach Stuttgart. Dieses Mal zum 2.-Liga-Spiel VfB Stuttgart – Kickers Würzburg und der anschließenden schwäbischen Aufsteigsfeier. Diesen #Bahncheck liefere ich in Kürze nach.

Kategorien
12von12 Unterwegs

#12von12 im Mai

Da ist also schon wieder ein Monat vorbei und der Rückblick auf den gestrigen Tag, den 12. Mai, steht für das Fotoprojekt #12von12 an:

Kaum von der re:publica in Berlin zurück, ging es einen Tag später schon wieder weiter nach Stuttgart. Vorher hieß es zu Hause noch das Köfferchen aus- und mit frischen Klamotten neu zu packen. Dabei verschönerte ich dann auch gleich noch meinen kleinen, bunten Trolley, der durch die zahlreichen Aufkleber von über all her noch bunter wird, als er ohnehin schon ist.

Dieses Mitbringsel (Nr. 1) aus #Berlin ziert jetzt meinen kleinen, bunten Trolley. #rp17 #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Dieses Mitbringsel (Nr. 2) aus #Berlin ziert jetzt meinen kleinen, bunten Trolley. #rp17 #Netzpolitik #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Nach Stuttgart sollte es heute also gehen. Normalerweise hätte ich in Mannheim keinen Aufenthalt gehabt, aber die Bahn wollte es anders. davon wird euch in wenigen Tagen dann mein dazugehöriger Blogbeitrag erzählen. In Mannheim stand da auf einmal der TGV und ich wurde (nur ganz) kurz schwach:

Marseille wäre ja auch eine Option … 😉 #12von12 #TGV

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Etwas später war ich dann aber auch schon in der Schwabenmetropole angekommen.

Angekommen in Stuttgart. #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Und kurz darauf war ich auch schon in der Unterkunft in Plieningen. Das liegt im Süden von Stuttgart und beherbergt u.a. die Universität Hohenheim.

Sowas mag ich ja: fair-traided Betthupferl. #fairtrade #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Ein Blick aus dem Zimmerfenster.

Im Grünen (1). #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Das freie Zeitfenster bis zum inoffiziellen Beginn des Typo3Camps nutzte ich für einen Spaziergang im zwischen Unterkunft und Uni/Schloss gelegenen „Exotischen Garten“:

Im Grünen (2). #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Weit kann es ja jetzt nicht mehr sein.

Ich komme dem Ziel meiner Wochenendreise immer näher: #t3cs #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Ein gutes Abendessen kann auch mal rustikal beginnen.

Ein rustikales 'Amuse-Gueule'.

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Durch den bereits oben erwähnten exotischen Garten ging es dann wieder zurück zum Schloss, um noch etwas #t3cs-Luft (Twitter / Instagram) zu schnuppern.

Im Grünen (3): Abendspaziergang und #Fischreiher. #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Dezenter Veranstaltungshinweis, großes Schloss: #t3cs #latergram #12von12

Ein Beitrag geteilt von Ralf Simon (@rasibo) am

Worum geht es?

An jedem 12. Tag eines Monats machen ganz viele Menschen 12 Fotos von sich und was einen so an diesem Tag bewegt oder was man erlebt. Genauer habe ich das vor vier Monaten beschrieben, als ich meine Beteiligung an dem Projekt ankündigte. Eingetragen habe ich meinen Blogbeitrag auch bei Draußen nur Kännchen – #12von12 im Mai.

Kategorien
Unterwegs

Bahncheck: Aachen – Berlin u.z.

Aus meinem #Bahncheck Aachen – Ostende ist leider nichts geworden. Im Moment ist meine Reisetätigkeit wieder so hoch, dass ich darauf verzichte. Die Fahrt fand ja auch mit Zügen der belgischen Bahn SNCB statt. Über einen richtig guten Spartipp für Belgien blogge ich aber nochmal, wenn sonst hier was Ruhe einkehrt.

Hier also mein #Bahncheck Aachen – Berlin u.z. (Reiseanlass war die Internet- und Gesellschaftskonferenz re:publica):

Mo., 8. Mai 2017: Aachen Hbf – Berlin Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Aachen Hbf ab 7.40 ICE 11 ab 7.49 + 9 Min.
Köln Hbf an 8.15 an 8.24 + 9 Min.
ab 8.28 ICE 545 ab 8.30 + 2 Min.
Berlin Hbf an 13.07 an 13.07 +/- 0 Min.

Hinfahrt: Wegen einer „verspäteten Übergabe aus dem Ausland“ – so nennt die Deutsche Bahn die Verspätungen gerne am ersten Bahnhof nach dem Grenzübergang – verspätete icha uch die Ankunft auch in Köln. Denn auf der relativ kurzen Fahrzeit dorthin bersteht kaum die Möglichkeit etwas Verspätung aufzuholen. Da die beiden ICE aber am selben Bahnsteig stehen ist ein Umstieg bei vier Minuten Wechselzeit problemlos möglich, zumal die Bahn mit einer leicht verspäteten Abfahrt in Köln Hbf noch mehr Umstiegszeit anbot.

Funfact: Wegen Bauarbeiten in Bochum Hbf wurde der ICE 545 umgeleitet. In den Infosystemen stand für den nächsten Halt in Dortmund eine Verspätung von 10 Minuten und sollte bis Berlin Hbf bestehen bleiben. Diese erweiterte sich bis Dortmund jedoch schon auf 18 Minuten. Und vor allem auf dem Abschnitt Hannover – Berlin-Spandau fuhr der ICE diese Verspätung wieder heraus, sodass eine pünktliche Ankunft in Berlin Hbf erreicht wurde. – Ärgerlich war im ICE 545 das zwar WIFIonICE nicht funktionierte. Oft ist es ja so, dass das Smartphone es erkennt, aber kein Datentransfer stattfindet. Bei dieser Fahrt war noch nicht einmal das Wifi für die Geräte sichtbar.

Do.,11. Mai 2017: Berlin Hbf – Aachen Hbf
Bahnhof ab/an (Soll) Zug ab/an (Ist) Zeit-
differenz
Berlin Gesundbrunnen ab 12.37 ICE 558 ab 12.37 +/- 0 Min.
Köln Hbf an 17.09 an 17.11 + 2 Min.
ab 17.43 ICE 12 ab 17.56 + 13 Min.
Aachen Hbf an 18.16 an 18.28 + 12 Min.

Bei früheren Fahrten ab Berlin in den 90er Jahren bin ich schon mal gerne zum ehemaligen Hauptbahnhof (heute: Ostbahnhof) gefahren, um den Menschenmassen am Bahnhof Zoo zu entgehen. Das Einsteigen gestaltete sich so angenehmer und stressfreier.

Seit der alte Lehrter Bahnhof zum Hauptbahnhof umgebaut wurde, beginnen die ICE-Fahrten nach Köln am Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen. Diesen erreichst du komfortabel mit der U-Bahn. Und auch hier gilt: Wenige bis gar keine Menschen und somit alle Zeit der Welt und Ruhe den richtigen Wagen und Sitzplatz zu finden. Bis der ICE dann im Hauptbahnhof ist, habe ich mein Gepäck schon verstaut, mich am Sitzplatz eingerichtet und in’s WIFIonICE eingeloggt.

Der Umstieg in Köln gestaltete sich aufgrund des mehr als ausreichenden Zeitfensters als sehr entspannt. Da der ICE 12 jedoch bereits mit Verspätung in Köln abfuhr und diese auch nicht bis Aachen merklich reduzieren konnte, verpasste ich meinen Anschlussbus nach Hause. Aber es gibt in Bahnhofsnähe ja geeignete Gaststätten, um solche Zeiten zu überbrücken, zu verlängern und derweil ein kleines Abendessen zu sich zu nehmen. 😉

Ticketinfo: Für diese Bahnfahrt (Dienstreise) hatte ich am 5. Januar 2017 ein Ticket zum Sparpreis mit BahnCard 25 gebucht. Für diese Fahrt zahlte mein Arbeitgeber sehr preisgünstige 43,50 €, zzgl. Reservierungen (für Hin-und Rückfahrt).

Die Fahrtstrecke betrug 2 x 665 = 1.330 Bahnkilometer. Bei einem Preis von 0,30€/km entspricht das Kosten in Höhe von 399,00 € für eine PKW-Fahrt.

Auf dem Titelfoto (© Ralf Simon, cc-by-nc 3.0) siehst du eine Innenaufnahme des ICE 558 (Berlin – Köln) im Wagen 32.


Die nächste Bahnfahrt findet schon morgen – wieder dienstlich – statt. Es geht zum Typo3Camp nach Stuttgart (#t3cs). Dieser #Bahncheck wird sehr wahrscheinlich am Sonntagabend fertig.